CHICAGO SEVEN

Chicago Seven

The Roaring Twenties

Strictly Jazz

Rebecca Spiteri (Gesang)
Philipp Rellstab (Trompete, Flügelhorn)
Lukas Gadola (Tenorsaxophon)
Adrian Weber (Posaune)
Christoph Hegi (Klavier)
Hans Peter Künzle (Bass)
Thomas Bernold (Schlagzeug)

Der Name ist Programm. Die Chicago Seven wurden ursprünglich für einen einzigen Auftritt in der trendigen Eventlocation Chicago 1928 zusammengestellt. Das Ergebnis hat so grosse Begeisterung ausgelöst, dass die Sängerin Rebecca Spiteri und ihre sechs Mitmusiker beschlossen, weiterzumachen und den unvergleichlichen Sound der 20er und 30er Jahre zu perfektionieren. Die Inspiration kommt von den damaligen Kultbands wie etwa Fletcher Henderson oder Benny Goodman. Die melodischen Arrangements des Trompeters Philipp Rellstab nehmen zugleich Einflüsse des aktuellen Jazz auf. So entsteht ein einmaliger Sound, der die exzellenten Solisten zu musikalischen Höhenflügen inspiriert – geerdet von einer grundsoliden, swingenden Rhythmusgruppe. Chicago Seven, eine Zeitmaschine – witzig und charmant.

Homepage

Freitag, 1. Juni 2018
Dorfplatz Horgen, 20:00 bis 22:00 Uhr

Dorfplatz lebt ab 19:00 Uhr
Apéro 19:30, Konzert 20:00 Uhr
Freier Eintritt, freie Platzwahl, keine nummerierten Sitze

> Programm
> Programm Fähre
> Übersicht Bands